Es wurde kein Standard-Bild gefunden, bitte laden Sie ein Standard-Bild mit diesem Namen hoch:
/usr/www/users/schcom/images/stories/header-images/header-default.swf

James Morrison und Schagerl Meisterinstrumente

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

james_morrison_poster2_gr

James Morrison und Schagerl Meisterinstrumente

Eine fruchtbare Zusammenarbeit

Die australische Jazz-Legende heißt den österreichischen Instrumentenhersteller Schagerl auf der ITG in Sydney willkommen

Im Jahr 2010 fand die 35. ITG Conference in Sydney und damit zum ersten Mal auf der südlichen Halbkugel statt. Die ITG Conference ist ein Ereignis, das die weltbesten Trompeter zusammenführt: sie unterrichten, musizieren und begeistern ihr Publikum mit ihren einzigartigen Talenten. Als außergewöhnlicher Trompeter und lebende Legende war James Morrison eine der führenden Persönlichkeiten auf diesem Event.

Seit kurzer Zeit spielt der australische Multi-Instrumentalist ausschließlich Instrumente des österreichischen Herstellers Schagerl. Er ließ es sich darum auch nicht nehmen, Karl Schagerl und sein Team während seines Gala Konzerts in der vollbesetzten Sydney Opera am 9. Juni persönlich zu begrüßen und vorzustellen.

Morrison besuchte das Musikhaus Schagerl das erste mal Ende 2009, während er mit dem österreichischen Ensemble „Juvavum Brass" durch Österreich tourte. Das Musikhaus Schagerl befindet sich in dem kleinen Ort Mank in Oberösterreich, gerade mal eine Autostunde von Wien entfernt. Mit seiner Liebe zur Blechbläsermusik und dem Interesse, mit Musikern zusammenzuarbeiten, hat Geschäftsführer Karl Schagerl zusammen mit seinem Bruder, dem Instrumentenmacher Robert Schagerl und seinem Team, das Musikhaus Schagerl zu einem der international führenden Hersteller von Blechblasinstrumenten gemacht. Im Musikhaus Schagerl treffen sich Musiker aller Sparten, Amateure und Profis – nicht selten trifft man bei einem Besuch im Musikhaus Schagerl die crème de la crème der internationalen Blechbläser-Szene an.

Da der weltbekannte Spitzenmusiker James Morrison gerne mit Klängen und Ausdrucksformen „seiner" Instrumente experimentiert, war es kein Wunder, dass sofort der Funke übersprang und er sich entschied, wegen der Übereinstimmung in Philosophie und beidseitiger Experimentierfreudigkeit mit Schagerl zusammenzuarbeiten. Über eine längere Entwicklungsperiode konnten endlich drei neue „Morrison"-Trompeten-Modelle entstehen. „Obwohl ich ein gutes Instrument hatte", so Morrison,"kann nichts mit den Instrumenten verglichen werden, die von Robert Schagerl und seinem Team gebaut werden."

Aber nicht nur Trompeten konnten in der Zusammenarbeit von Morrison und Schagerl entstehen: inzwischen hat der Multi-Instrumentalist auch eine Baßtrompete und eine Posaune neu entwickelt, ein Flügelhorn und ein weiteres Posaunen-Modell befinden sich noch in der Testphase. „Selten habe ich außerhalb der Bühne so viel gespielt!", scherzt Morrison. Aber er ist auch voller Begeisterung: „Schagerl ist perfekt darin, individuell auf die Bedürfnisse seiner Musiker einzugehen. Die Firma ist ein global player und groß genug, um alles technische zu ermöglichen - aber auch klein genug um ganz eng mit dem Künstler an Instrumenten zu arbeiten."

Seit der ITG Conference in Sydney ist die Firma Schagerl nun auch auf dem 6. Kontinent vertreten – die gemeinsam mit Morrison entwickelten Modelle werden aber sicher auch auf den anderen Kontinenten viele Freunde finden!

pfeil7x7-27 Website - James Morrison