Es wurde kein Standard-Bild gefunden, bitte laden Sie ein Standard-Bild mit diesem Namen hoch:
/usr/www/users/schcom/images/stories/header-images/header-default.swf

Meisterposaunen

Wolfgang Pfistermüller zu Bassposaune Aurora

wolfgang_pfistermller_test

Bassposaune Aurora - STATEMENT VON SCHAGERL ARTIST

WOLFGANG PFISTERMÜLLER

BASSPOSAUNIST DER WIENER SYMPHONIKER

Analog zur Tenorposaune Aurora besitzt auch die Bassposaune ein durchgehend konisch verlaufendes Schallstück und bietet dadurch nicht nur ein außergewöhnliches Design, sondern besticht auch durch unvergleichlich leichter Ansprache und ausgezeichnetem Klang.

Bei der Entwicklung wurde weiters versucht, die Anzahl von Schrauben, Gestängen und Lötstellen möglichst zu reduzieren. Dadurch haben Experimente mit verschiedenen Legierungen, Wandstärken, und Formen des Bechers bzw. verschiedene Zugbauarten volle Auswirkungen auf den Klang.

Das Ergebnis ist eine Palette von Aurora-Bassposaunen vom Orchesterinstrument (z.B. Goldmessingbecher mit Kranz) mit warmen, dunklen Klang, bis zur „knackigen" Big-Band-Posaune.

Was bei allen Modellen gleich bleibt, ist die einfache, in allen Lagen gleichmäßige Ansprache, und nicht zuletzt durch die „Hagmann-Ventile" ungewöhnlich gleichmäßige Luftführung.

Diese Vorteile machen das Instrument gerade bei anspruchsvoller Literatur interessant, weil man große Intervalle und schnelle Läufe oder Arpeggi mit gleichmäßigem Luftstrom durchziehen kann.
Dazu hilft auch erfahrungsgemäß der kleine Luftwiderstand der Aurora-Posaune, der es meiner Meinung nach erleichtert, eine Phrase zu führen im Gegensatz zu Bassposaunen bei denen die Luft all zu schnell weg ist. Weiters lassen sich durch den frei schwingenden Becher eine Menge von Klangfarben produzieren, die gerade in der Kammermusik oder beim solistischen Spielen zur Geltung kommen können.
Für mich ist die Bassposaune Aurora ein europäisches Instrument mit viel Wärme und „Persönlichkeit" im Klang und wertet meine tägliche Arbeit im Symphonieorchester, im Brass-Ensemble oder solistisch auf angenehmster Weise auf.

Produktbeschreibung:

Bassposaune Aurora

   

Edgar Manyak zu Tenorzugposaune Modell SINFONIE

edgar_manyak_testSTATEMENT VON SCHAGERL ARTIST

EDGAR MANYAK

SOLOPOSAUNIST DES RSB BERLIN

Eigentlich bin ich kein Musiker, der sein Instrument oft wechselt. Aber die neue Schagerl Sinfonie hat mich so überzeugt, dass ich seit ihrer Entwicklung nur noch dieses Instrument spiele.

Aufgrund des grossen Schallstücks haben wir es geschafft, der Posaune einen wunderschönen dunklen und warmen Klang zu entlocken, der einer Posaune „Deutscher" Bauart sehr nahe kommt. Das macht sich vor allem auch im Orchester bemerkbar, da die Schagerl Sinfonie Posaune im lauten Tutti nie anfängt zu „schreien".

Durch die leichte Ansprache in der Höhe sowie auch in der Tiefe ist die Schagerl Sinfonie Posaune ein ideales Soloinstrument, das keine Wünsche offen lässt.

Nicht zuletzt durch das Design ist es uns gelungen, diese Posaune zu einem unverwechselbaren Instrument zu machen.

Dank der exzellenten Verarbeitung der Schagerl Posaunen, kann ich dieses Instrument allen Posaunisten sehr empfehlen.

Schagerl Meisterinstrumente Tenorposaune Sinfonie

STATEMENT VON SCHAGERL ARTIST
 
EDGAR MANYAK  
SOLOPOSAUNIST DES RSB BERLIN  
Eigentlich bin ich kein Musiker, der sein Instrument oft wechselt. Aber die neue Schagerl Sinfonie hat mich so überzeugt, dass ich seit ihrer Entwicklung nur noch dieses Instrument spiele.

Aufgrund des grossen Schallstücks haben wir es geschafft, der Posaune einen wunderschönen dunklen und warmen Klang zu entlocken, der einer Posaune „Deutscher“ Bauart sehr nahe kommt. Das macht sich vor allem auch im Orchester bemerkbar, da die Schagerl Sinfonie Posaune im lauten Tutti nie anfängt zu „schreien“.

Durch die leichte Ansprache in der Höhe sowie auch in der Tiefe ist die Schagerl Sinfonie Posaune ein ideales Soloinstrument, das keine Wünsche offen lässt.

Nicht zuletzt durch das Design ist es uns gelungen, diese Posaune zu einem unverwechselbaren Instrument zu machen.

Dank der exzellenten Verarbeitung der Schagerl Posaunen, kann ich dieses Instrument allen Posaunisten sehr empfehlen.
   

OTMAR GAISWINKLER zu Tenorposaune Modell Aurora

otmar_gaiswinkler_testSTATEMENT VON SCHAGERL ARTIST

OTMAR GAISWINKLER

SOLOPOSAUNIST DER WIENER SYMPHONIKER

"Der gravierenste Unterschied zwischen euren und anderen Instrumenten liegt in der Bedienungs- und Klangphilosophie. Zur Zusammenarbeit kam es ja, weil ich schon lange aber vergeblich ein Instrument suchte das sich vom Spielgefühl ähnlich leicht einer Blockflöte bedienen läßt.
Klingt ein bißchen irr, ist Euch aber tatsächlich gelungen.

Die Naturtöne sind so angenehm nahe beisammen, daß man mühelos von der tiefsten bis zur höchsten Lage ohne bedeutende Ansatzumstellungen (was bei mir früher Gang und Gebe war) herumgleiten kann.
Hierzu kommt noch das überaus angenehme Gefühl des direkten Lippenkontaktes mit dem Instrument. Es ermöglicht mir Töne ohne Zungenaktivität aus dem Nichts kommen und sie ebenfalls wieder in das Nichts verschwinden zu lassen. Es ist wirklich ungemein angenehm mitdem Instrument sozusagen Eins zu sein.

Es haben sich für mich dadurch auch neue Welten eröffnet: ich bin jetzt in der Lage, sehr genau meinen Klang direkt zu prägen und zu schattieren. Das wirkt sich nicht nur im Quartettspiel, wo sich derselbe Klang bei vier gleichen Instrumenten ja enorm schnell abnützt, sondern auch im Orchester aus, weil man dadurch in der Lage ist (richtige Luftführung vorrausgesetzt) den Klang im Fortissimo stark zu „Entschärfen" und gleichzeitig auch ganz messerscharfe Akzente zu setzen, oder auch im pianissimo den Klang sehr leicht dunkler oder heller färben, direkter oder indirekter machen kann.

Das alles sind für mich Kriterien um Musik überhaupt erst machen zu können und mit eurem Instrument ist es mir erstmals völlig uneingeschränkt möglich, alle diese Details hörbar zu machen. Für mich ist es das am leichtesten spielbare, sich durch extreme Farbenvielfalt auszeichnende, kurzum das BESTE Instrument das ich je hatte."

Schagerl Meisterinstrumente Tenorposaune Aurora

   

Otmar Gaiswinkler zu Altposaune Aurora

otmar_gaiswinkler_testSTATEMENT VON SCHAGERL ARTIST

OTMAR GAISWINKLER

SOLOPOSAUNIST DER WIENER SYMPHONIKER

sagt über die SCHAGERL-Posaune folgendes:

Der gravierendste Unterschied zwischen SCHAGERL und anderen Instrumenten liegt in der Bedienungs - und Klangphilosophie. Zur Zusammenarbeit kam es ja, weil ich schon lange, aber vergeblich ein Instrument suchte, das sich vom Spielgefühl ähnlich leicht einer Blockflöte bedienen läßt. Klingt ein bischen irr, ist Euch aber tatsächlich gelungen. Die Naturtöne sind so angenehm nahe beisammen , daß man mühelos von der tiefsten bis zur höchsten Lage ohne bedeutende Ansatzumstellungen (die bei mir früher gang und gebe waren) herumgleiten kann. Hierzu kommt noch das überaus angenehme Gefühl des direkten Lippenkontaktes mit dem Instrument. Es ermöglicht mir Töne ohne Zungenaktivität aus dem Nichts kommen und sie ebenfalls wieder in das Nichts verschwinden zu lassen. Es ist wirklich ungemein angenehm, mit dem Instrument sozusagen Eins zu sein. Es haben sich für mich dadurch auch neue Welten eröffnet, insofern als dass ich jetzt in der Lage bin, sehr genau meinen Klang direkt zu prägen und zu schattieren. Das wirkt sich nicht nur im Quartettspiel, (wo sich der selbe Klang bei vier gleichen Instrumenten ja enorm schnell abnützt) sondern auch im Orchester aus, weil man dadurch in der Lage ist (richtige Luftführung vorausgesetzt) den Klang im Fortissimo stark zu "Entschärfen" und gleichzeitig auch ganz messerscharfe Aktzente zu setzten oder auch im Pianissimo den Klang sehr leicht dunkler oder heller färben, direkter oder indirekter machen kann. Das alles sind für mich Kriterien um Musik überhaupt erst machen zu können und mit eurem Instrument ist es mir erstmals völlig uneingeschränkt möglich alle diese Details hörbar zu machen. Für mich ist es das am leichtesten spielbare, sich durch extreme Farbenvielfalt auszeichnende, kurzum das BESTE , Instrument, das ich je hatte.

Otmar Gaiswinkler

Schagerl Meisterinstrumente Altposaune Aurora

   

Zlotan KISS, Mnozil Brass zu Altposaune Aurora

zoltan_kiss_testSTATEMENT VON SCHAGERL ARTIST

ZOLTAN KISS

MNOZIL BRASS

„The Schagerl 'Aurora' alto trombone sounds as its namesake - the goddess of dawn, effortlessly bringing a shining, golden warmth to the world. Gold-plated and with a gold-brass bell, the Aurora offers almost perfect intonation, which is very rare for an alto trombone. The instrument is made from one piece of tubing with no tuning slide, which makes for a pure continuous airflow and almost flawless overtones. I can even reach a double high C on it! The absence of a tuning slide means the trombone slide is slightly heavier than others, but a trombone weighing only 1.5 kg is no problem for me. I have tried instruments from many different companies, but I can truly say this is the BEST alto trombone I have ever played!

Thank you Schagerl!"

Schagerl Meisterinstrumente Altposaune Aurora

   

Zlotan KISS, Mnozil Brass zu Tenorposaune Kissbone

zoltan_kiss_testSTATEMENT VON SCHAGERL ARTIST

ZOLTAN KISS

MNOZIL BRASS

Every musician dreams of playing on an instrument designed perfectly to suit their needs.

I envisioned a trombone that would produce a brilliant sound quality, had perfect intonation and was free blowing across all registers.

Together with the Schagerl company, I designed the ‚Kissbone', incorporating features which enable me to not only play powerfully, but soft and tenderly with smooth and easy legato. The F attachment is designed in a figure 8 system and functions as a super highway for the air stream, being especially advantageous for low register playing. The Kissbone offers a rich tonal palate with the harmonics it produces and gives me the versatility that is essential for playing in a group such as Mnozil Brass. I chose a combination of vintage lacquer and gold plating for my Kissbone, making this already outstanding instrument as attractive to the eye as it is to the ear.

Thank you Schagerl,

I couldn't have asked for a better instrument!

Schagerl Meisterinstrumente Tenorposaune Kissbone